Newsletter | Impressum      
de | en
 
 

 
   
 
 

Buchempfehlung – Das asiatische Jahrhundert
China und Japan auf dem Weg zur neuen Weltmacht


Die Beziehung der Wirtschaftsmächte China und Japan ist historisch spannungsreich und konfliktbeladen. Gemeinsam könnten sie jedoch zur neuen Supermacht des 21. Jahrhunderts aufsteigen, wie Karl H. Pilny darstellt. Schon jetzt boomt der Handel zwischen China und Japan in nie gekanntem Ausmaß. Werden wir das Entstehen einer asiatischen Großmacht erleben oder drohen schwelende Konflikte aufzubrechen, die weltweite Konsequenzen haben können? Karl H. Pilny macht die wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen in Ostasien verständlich.

„Das aufschlussreiche Buch geht weit über die verbreiteten Wunsch- oder Angstfantasien hinaus. Es ist gefüllt mit Fakten, geschichtlichen Erklärungen und Uberlegungen dazu, wie sich Asien und mithin die Welt entwickeln kann.“…
Die Zeit, 6.4.2005

„Selten ist ein Buch zu einem so passenden Augenblick auf den Markt gekommen. Pilny beschreibt überaus kenntnisreich, wie der Streit um die Anerkennung der Schuld an den grauenhaften Massakern der Japaner an Chinesen seit langem schwelt, er greift sogar noch viel weiter in die Geschichte der beiden Länder zurück, um die "Hassliebe" dieser Volker verständlich zu machen, und er widmet sich ausführlich den aktuellen wirtschaftlichen Verflechtungen, Abhängigkeiten und tiefen Rivalitäten.“…
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.4.2005

„Endlich eine differenzierte und kritische Analyse des fernöstlichen Strukturwandels.“…
Handelsblatt.com, 4.4.2005




Karl Pilny
Das asiatische Jahrhundert
Campus Verlag, 2005


< zurück