Newsletter | Impressum      
de | en
 
 

 
   
 

NIGHT ON EARTH
CONNECTING URBAN ART SCENES IN BERLIN, SHANGHAI AND HELSINKI

NIGHT ON EARTH verbindet nicht nur unterschiedliche Bereiche der Kunst, sondern vernetzt auch Städte weltweit untereinander. Hier trifft Kunst aus Helsinki, Berlin und Shanghai in Form von Klängen, Bildern, Fashion und Design aufeinander:

BERLIN, 18. April - 4. Mai 2008
SHANGHAI, 17. Mai- 14. Juni 2008
BEIJING, 17. Mai
HELSINKI, 22. August- 14. September 2008

Konzept von NIGHT ON EARTH BERLIN ist die Präsentation zahlreicher einzelner Events, welche zusammen ein geschlossenes Ganzes bilden: alle Ausstellungen und Events werden in und um die Schlesische Straße, unter anderem in Galerien, Bars, Clubs und in der Kunstfabrik stattfinden – zeitgenössische Kunst als Teil urbanen Alltagslebens. Ziel ist es, einer Kunst Raum zu schaffen, die direkt zum Betrachter spricht: darüber wer wir sind, wie wir sind und wo wir sind – welche einlädt, zeitgenössische Kultur und ihre vielfältigen, oftmals verwirrenden Symbole zu reflektieren.

NIGHT ON EARTH präsentiert einen Mix junger und etablierter Künstler aus der Kunst- und Musikszene Europas und Chinas. Ausgewählt wurden Künstler, deren Arbeit auf anspruchsvolle Weise die Grenzen herkömmlicher Kommunikation überschreitet. Das Projekt ist um eine Schlüsselgruppe von Künstlern aus jeder Stadt aufgebaut, zusätzlich werden jeweils lokale Künstler die Veranstaltungen ergänzen. Die Werke der Künstler – inbesondere die bildnerischen Arbeiten, ortsspezifische Installationen mit Fotografien und Arbeiten mit bewegten Bildern – fordern uns auf, unsere Gewohnheiten und unser Bestreben, Dinge als selbstverständlich zu erachten, zu über-
denken und in Frage zu stellen.

In Shanghai findet NIGHT ON EARTH im Museum of Contemporary Art (MOCA) als zentralem Veranstaltungsort statt. Es wurde 2005 als erste unabhängig geführte Einrichtung für zeitgenössische Kunst Shanghais eröffnet und hat sich als eine der ersten Adressen für Kunst und Kultur etabliert. Helsinki wird die Ansätze von NIGHT ON EARTH zusammenbringen und gleichzeitig die Ergebnisse der vorangegangenen Events abbilden. Zusätzlich findet NIGHT ON EARTH in Clubs in Beijing statt.

NIGHT ON EARTH basiert auf der Idee grenzüberschreitender Kultur, deren Dynamik aus der Interaktion verschiedener Medien und Arbeitsweisen entsteht, die eng mit der urbanen Lebensweise verbunden sind. Gezeigt wird eine Gruppenausstellung, die zahlreiche individuelle Positionen abbildet und dennoch ein zusammenhängendes Ganzes bildet – Gegenwartskunst als Teil unseres Alltags. Unsere Gegenwartskultur befindet sich nicht im Elfenbeinturm, sondern sucht aktiv Verbindungen zu den Herausforderungen und Anforderungen unseres täglichen Lebens. Aus diesen Erfahrungen entstehen visuelle Geschichten mit besonderen Ecken und Kanten – Geschichten, die
genau so real wie interessant sind.

Begleitet wird das Festival von der Web-Plattform www.nightonearth.net, welche internationale Präsenz weit über die Events selbst schafft. Sie dient als Verbindung und Forum für zeitgenössische Kunst und Musik, als Community, welche über den Austausch von Bildern, Videos und Texten Künstler und Publikum gleichermaßen inspiriert, in Dialog zu treten und gemeinsame Projekte zu initiieren.


EVENTS

Opening, 18.4. 18.-24.00 @ Showroom, Zero Project, Vorspiel, Showroom und Mysliwska u. a. mit HuZi & XiaoKe and Night On Earth DJs

Afterparty, 18.4. 22.30 @ Kunstfabrik u. a. mit DJ Candle In The Wind, Jaakko Eino Kalevi, Moby Dictator, Flamongo DJ Team

„This is bare, this is blinding“, 18.4. @Vorspiel/103 u. a. Tes La Rok, Dead-O of Clouds, Rrimöykk, Teeth Niclas Kristiansson, Poetry Set von Matti Pentikäinen und Yaneq

Night On Earth Club Night, 25.4. 23.00 @ 103 Club with Op:L Bastards, Aavikko, Pepe Deluxe, Moby Dictator, Eero Johannes, Hugo Capablanca

AUSSTELLUNGEN UND ADRESSEN

103 Club, Falckensteinstraße 47
Vorspiel, Falckensteinstraße 47, Mi - So 18.00 - 22.00
Kunstfabrik, Am Flutgraben 3
Mizlewska, Schlesische Straße 35, Mo - So 20.00 - 6.00
Showroom, Falckensteinstraße 46, Mi - So 14.00 - 20.00
San Remo, Falckensteinstraße 47, Mo - So 14.00 - 3.00
Zero Gallery, Köpenicker Straße 4, Mi - Sa 12.00 - 18.00

ARTISTS
Jiri Geller, Maija Luutonen, Jesse Auersalo, Frida Hultcrantz, Tuomas Laitinen, Kira Gluschkoff, Panu Puolakka, Daniel Pflumm, HuZi, Mark Maher, Rinne Niinikoski, Aamu Song, Johan Olin, Jpech, XiaoKe, Jani Ruscica und weitere



> Pressemitteilung „Night on Earth“


> Night on Earth Website


< zurück

 




Night on Earth Berlin
18. April - 4. Mai

Opening, 18. April 18-22.00 Uhr
@ Showroom, Zero Project, Vorspiel, Showroom and Mysliwska mit HuZi & XiaoKe und Night On Earth DJs

Afterparty, 18. April, 22.30 Uhr
@ Kunstfabrik mit DJ Candle In The Wind, Jaakko Eino Kalevi, Moby Dictator, Flamongo DJ Team

„This is bare, this is blinding“, 18. April @Vorspiel/103 u. a. Tes La Rok, Dead-O of Clouds, Rrimöykk, Teeth Niclas Kristiansson, Poetry Set von Matti Pentikäinen und Yaneq

Club Night, 25. April, 23.00 Uhr
@ 103 Club mit Op:L Bastards, Aavikko, Pepe Deluxe, Moby Dictator, Eero Johannes, Fuck Hugo

Night on Earth Berlin Locations
103 Club, Falckensteinstraße 47
Vorspiel, Falckensteinstraße 47
Kunstfabrik, Am Flutgraben 3
Mizlewska, Schlesische Straße 35
Showroom, Falckensteinstraße 46
San Remo, Falckensteinstraße 47
Zero Gallery, Köpenicker Straße 4

Night on Earth Shanghai
17. Mai - 14. Juni
MOCA Museum of Contemporary Art

Night on Earth Helsinki
22. August - 14. September

Künstler
Aamu Song, Chen Wei, Clouds, Daniel Pflumm, Eero Johannes, Fang Er, Fei Pingguo, Frida Hultcrantz, Jesse Auersalo, Jin Shan, Jiri Geller, Johan Olin, Jpech, Karsten Konrad, Kira Gluschkoff, Maija Luutonen, Magic Hat Magazine, Mark Maher, Meng Jin, Moby Dictator, Op:l Bastards, Panu Puolakka, Rinne Niinikoski, Rolf Klunter, Samuli Kosminen, Tatu Tuominen, Tuomas Laitinen, XiaoKe & HuZi and more

Kuratiert von
Mika Hannula, Jani Joenniemi, Tuomas Laitinen, Anne Rottig

Unterstützt durch
Greater Helsinki Promotions, Helsinkiss Berlin (City of Helsinki), Finnish Ministry of Foreign Affairs, Frame Fund, Finnish Embassies Beijing/Berlin, Music Export Finland, Finnish Institute Berlin,